Montag, 16. November 2015

Prinzessinentorte

Barbietorte für das Geburtstagskind


Geschenk und Torte in einem! Der Traum jedes Mädchens!

Von Barbie über Cinderella bis hin zu Tinkerbell und Monster High:Ein Kuchen ist die Geschenkverpackung der anderen Art!

Und da das Taufkind meiner Schwester Geburtstag hat und ihre Mami sich so von mir eine Torte zu ihrem 2.Geburtstag wünschte. 
Wollte ich ihr diesen Wunsch natürlich nicht abschlagen. 

Leider ist es nicht immer so einfach wie ich mir das vorstelle und ich habe wirklich Stunden gebraucht um das so hinzubringen, aber wie immer am Ende bin ich dann doch zufrieden und erleichtert, und da ich auch keine gelernte Konditorin bin, muss es auch nicht perfekt sein sondern einfach nur der kleinen und ihrer Mami gefallen.

Ich hätte als Kind zumindest große Augen gemacht ;-)

  

Zutaten:
 
Für den Biskuit:
  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
 
Für die Himbeercreme:
  • 300 g TK Himbeeren
  • 1 Gelatinepackung
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quarkvanillejoghurt
  • 200 g Puderzucker
  • 1Vanillestange ausgekratzt
 Für die Buttercreme: 
  • 340g Marmelade
  • 5 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • ¼ TL Zitronensäure (oder nach Geschmack)
  • 500g Butter
  • Lebensmittelfarben in den Farben die ihr gerne verwenden möchtet

Außerdem:

  • Eine Barbie eurer Wahl
  • Eine schöne, runde Schüssel (ich nehme immer die in der ich meine Schokolade über dem Wasserbad schmelze die sind am besten von der Form)


Zubereitung:
 
Zuerst den Boden backen. Für den Biskuitboden eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß mit 2 EL kaltem Wasser steif schlagen. Zum Schluss den Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb kurz unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen, auf die Ei-Zucker-Masse sieben und vorsichtig unterziehen. Teig in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig erkalten lassen.

Für die Himbeerfüllung, Himbeeren pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Gelatine nach Anleitung vorbereiten. Mascarpone, Quark, Puderzucker, Vanillezucker und Likör mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Himbeeren unterrühren. Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und eine EL der Himbeercreme einrühren. Gelatine-Masse zur restlichen Creme geben und gründlich unterrühren. 

Schüssel mit Frischhaltefolie auskleiden. Denn Boden in 3 gleiche Teile teilen. Den ersten Boden in die Schüssel legen, kann sein das man ihn etwas kleiner machen muss damit er gut passt. Creme auf den Boden streichen und den zweiten Boden darauf legen. Wieder mit Creme bestreichen und mit dem letzten Boden abschließen.
Über Nacht in den Kühlschrank stellen.



Für die Buttercreme die Eiweiß steif schlagen, dabei Salz und Zitronensäure einrieseln lassen.Die Marmelade unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
Die heiße Marmelade im dünnen Strahl zu den Eiweiß gießen, dabei weiter rühren. Hier ist eine Küchenmaschine hilfreich. Das Eiweiß etwa 10-15min steif schlagen. Die Masse wird glänzend, dickcremig und nimmt stark an Volumen zu. Es sollte so lange gerührt werden, bis der Eischnee sich nur noch lauwarm anfühlt. 

Dann wird die Butter in kleinen Würfeln nach und nach untergerührt. Dabei ist die Creme zunächst luftig, verliert dann an Volumen, wird griselig und verbindet sich schließlich zu einer seidig-glatten Creme. Im Zweifelsfall einfach immer weiter rühren!

Zum spritzen der Buttercreme habe ich mich an dieses Video gehalten und so auch neben bei immer meine Buttercreme eingefärbt.


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten