Dienstag, 24. Mai 2016

Rhabarber-Tiramisu

  Das erste Früchte-Tiramisu

Es müssen nicht immer Espresso, Marsalla oder Amaretto sein, die den italienischen Dessert-Klassiker verfeinern. 
Verschiedene Variationen mit Früchten sind eine wunderbare Alternative. 
Außerdem ist Tiramisù schnell, einfach und gut im Voraus zuzubereiten. 

Deshalb ist es Zeit für Rhabarber und das erste Früchte-Tiramisu des Jahres! 
Das rosarote oder grüne Gemüse schmeckt lecker und liefert wichtige Vitamine und Nährstoffe.
Als Tiramisu vereint er das beste was der Frühling zu bieten hat zu einem unwiederstehlichen Dessert. 

Portionsweise schön eingeschichtet wird das leckere Rhabarber-Tiramisu auch gleich noch zum optischen Highlight zum Abschluss eines Menüs.
 Nicht nur optisch ein Genuss.

 Und weil eben nicht das ganze Jahr „Rhabarberzeit“ ist muss man dieses Rezept unbedingt noch probieren bevor sie auch schon wieder vorbei ist!

Zutaten:

Rhabarberkompott:

  • 400 g Rhabarber
  • 50 ml Portwein
  • 100 g Zucker

  Mascarponecreme:

  • 2 Eier
  • 2 Eidotter
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 2 Eiweiß
  • 200 g Biskotten

Außerdem:

  • Kakaopulver (zum Bestreuen

 

Zubereitung:

Für das Rhabarber-Tiramisu zunächst das Kompott zubereiten. Dazu den Rhabarber küchenfertig reinigen. Jeweils nach Dicke der Stangen in Längsrichtung halbieren und in 2 cm lange Stückchen kleinschneiden.

Portwein, Zucker und das Mark der ausgekratzten Vanilleschote aufwallen lassen. Den Rhabarber dazufügen und auf kleinem Feuer bei geschlossenem Deckel so lange andünsten, bis die Stückchen weich, aber nicht zerkocht sind. Ungedeckt abkühlen lassen.


Zur Vorbereitung der Creme Eier und Eidotter mit dem Zucker zu einer hellen, dickflüssigen Creme aufschlagen. Den Mascarpone glatt aufrühren, anschließend vorsichtig unter die Eimasse ziehen. Die Eiweiß sehr steif aufschlagen und ebenfalls darunter geben.

In einer rechteckigen Auflaufform den Boden mit Biskotten belegen. Die halbe Menge des Rhabarberkompotts darüber auftragen. Dann die halbe Menge der Mascarponecreme darüber geben und mit den übrigen Biskotten belegen. 


Die restliche Hälfte des Rhabarberkompotts darauf auftragen und mit der übrigen Creme bedecken. Das Tiramisu min. 4 Stunden kühl stellen.
Vor dem Servieren das Rhabarber-Tiramisu mit Kakaopulver bestäuben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten