Mittwoch, 18. Mai 2016

Wraps gefüllt mit Bulgur

Gerollte und gesunde Alternative zum Sandwich 

 
Diese Wraps sind ein kulinarisches Highlight, den sie sind nicht nur lecker sondern auch noch gesund 😊
Perfekt für ein Picknick, die Gartenparty, oder für den schnellen Bürosnack
Rasch zubereitet, gut vorzubereiten und mit allem zu füllen, was sich in euren Kühlschranken befindet, sowie das perfekte Fingerfood und noch dazu ein echter Hingucker. 

Diese Variante gibt es bei uns auf alle Fälle öfter!
Im hektischen Alltag, indem jede Minute zählt, lassen sich die Fladen vielleicht nicht immer selber machen, dann lasst ihr einfach das Mehl und die Petersilie weck und ersetzt sie gegen gekaufte Fladen.

Das Rezept ist absolut unkompliziert und die Fladen gehen sehr schnell, dafür ist danach etwas mehr zum aufräumen ;-)
Ich sage nur Staubsauger :-)
 


 

Zutaten:

  •  100 g Maismehl
  • 100 g Mehl
  • Salz
  • 3 EL Petersilie (gehackt)
  • 150g Bulgur
  • Salat nach Wahl 
  • 1 Geh. Knoblauchzehe
  • 1 EL Crème fraîche
  • 4 EL Joghurt 
  • 3 EL Tomatenpesto 
  • 5 Radieschen in feine Scheiben 
  • 3 Karotten gerieben 
  • 5 EL Ger. Pinienkerne

 

Zubereitung:

Maismehl, Mehl, 1 Tl Salz, Petersilie mit 150 ml warmem Wasser durchrühren. Zugedeckt ca. 20 Min. ruhen.
Salat abspülen, reinigen, auslesen und auspressen, hacken. Knoblauch, Crème fraîche, Joghurt, Salz, Pfeffer verrühren.
 
Herd auf 200 Grad (Umluft 180 Grad ) vorwärmen. Den Teig in 8 Portionen teilen und auf einer bemehlten Fläche zu dünnen Fladen auswalken. In einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett der Reihe nach von jeder Seite zirka 1 Min. backen. Herausnehmen.
Bulgur nach Anleitung kochen und mit dem Pesto vermischen.
 
Die Tortillas mit jeweils einer Salatscheibe, Bulgur sowie gerösteten Pinienkernen, Radieschen und Karotten belegen, Sauce darüber und zusammenrollen. Wraps vielleicht einmal durchschneiden und mit frischen Kräutern garniert zu Tisch bringen.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten