Montag, 23. Oktober 2017

Schweizer Wurstsalat

Mein Lieblingsrezept und das Ende meiner Blogpause  


Endlich sitze ich wieder hier und schreibe für euch. 
Es war keine leichte Entscheidung, dass ich meinen kleinen Blog hier ruhen lasse, aber es war einfach nötig. 

Warum? 

Das erfährst du jetzt in meinem ersten Beitrag nach der Blogpause. Habe ich schon erwähnt, dass ich total froh darüber bin, dass ich nun auch wieder für euch schreiben kann?




Ich bin ja schreiberisch quasi untergetaucht und hab mir ein bisschen Zeit gegönnt. 
Zeit für mich, Zeit für meine Ausbildung und neue Arbeitsstelle , Zeit für unseren Umzug und Zeit für unsere Hochzeit… 

Ich habe mir selber einfach zu viel aufgeladen und wollte trotz 40h Job und dieser ganzen Projekte euch immer noch jeden zweiten Tag mit Rezepten versorgen. 
Irgendwann ging das nicht mehr, ich war ausgebrannt obwohl das hier meine Leidenschaft mein Baby war. Doch jetzt bin ich angekommen, entspannt und verheiratet 😜 es kann wieder losgehen, ich bin so aufgeregt. 

Ich hoffe euch gefällt nach wie vor was ich mache... also los geht’s ☺️: 

Aus einem Stück Lyoner und dem Rest Emmentaler kann man mit noch einigen üblichen Kühlschrankschläfern einen wunderbaren Schweizer Wurstsalat zaubern. 
Im Restaurant schmeckt er mir selten. 
Lieblos hingeklatschte Fertigwurststreifen, wässriges Dressing. Nein, das ist nicht mein Fall. Darum zeige ich euch heute meine Variante mit würziger Marinade und Paprika.



Für 4 Personen:
  • 300 g hauchdünne Lyoner, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Glas Cornichons in feine Streifen schneiden
  • 2-3 rote Zwiebel in Scheiben schneiden
  • 1 Paprika ebenfalls fein schneiden
  • 300g Emmentaler in Streifen geschnitten 


Dressing herstellen aus:

  • Dem Gurkenwasser
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Paprikapulver 
  • 1/2 TL Dijon Senf
  • Salatgewürz Sonnentor 
  • Salz 
  • und einem Schuss Essig 

Zubereitung:

 
Wurst, Käse, Paprika und Gurken in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel abziehen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Alle Zutaten dann in einer Schüssel gut durchmischen.

Sauce:


Senf, Salatgewürz, Salz, Paprika und Essig verrühren. Gurkenflüssigkeit und Öl unterrühren. Den Salat mit der Sauce mischen und ziehen lassen, kühl für mind. eine Stunde.
Am Besten mit herzhaftem Bauernbrot servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen