Dienstag, 27. Oktober 2015

Diabetestorte

 Noisette-Oreo-Himbeer-Karamell-Schoko-Torte



Wie versprochen ist hier das Prachtexemplar von einer Torte ;-)
Ich bin ganz verliebt.
 Denn Wünschen die mein Bruder zu dieser Torte geäußert hat, habe ich noch eine Schicht Karamell hinzugefügt.

Mein Bruder gab ihr deshalb liebevoll den Namen Diabetestorte:-P
Die Cremen sind der Hammer und die Säure der Himbeeren harmonisiert perfekt mit der Süße der Noisette-Oreocreme.

Geschmacksliebe auf den ersten Bissen <3
Es war zwar etwas Arbeit, aber auch an meinem Geburtstag mache ich nichts lieber als zu rühren und zu backen :-)  

Mein ganzer Geburtstag war einfach ein Traum!!!
Frühstücken in  einem süßen Kaffee in Kiefersfelden. KLICK HIER 

Und dann Italienisch essen vom feinsten.
Alles von meinem Schatz organisiert!

Danach hat mich meine beste Freundin noch abgeholt zum Cocktail und quatsch und tratsch Contest :-)

Hachja es war ein netter Tag.
 An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal für all eure lieben Glückwünsche bedanken, ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut.
 
Zutaten:
Für den Biskuit:
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 70 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
Für den Schokoboden:
  • 20er Form
  • 130g Mehl
  • 30g Kakao
  • 160g braunen Rohrrohrzucker
  • 100g dunkle Schokolade
  • 130g Butter
  • 3Eier
  • 45ml Sahne
  • 1/2 TL Backpulver
Für die Himbeercreme:
  • 300 g TK Himbeeren
  • 1 Gelatinepackung
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quarkvanillejoghurt
  • 200 g Puderzucker
  • 1Vanillestange ausgekratzt
Für die Noisette-Oreocreme:
  • 2/3 der Gelatinepackung
  • 400 g Noisetteschokolade
  • 1 Päckchen Schokoladen-Puddingpulver (zum Kochen)
  • 375 ml Milch
  • 400 g Schlagsahne
  • 14ST Oreo's
Für die Schokocreme:
  • 150g dunkle Schokolade
  • 50ml Sahne
  • 1EL Kakao
  • 125g Mascarpone
  • 75g Puderzucker
  • 1TL Vanillemark
Für das Karamelltoping:
  • 1 Packung Sahne-Karamell-Bonbons
  • 50ml Sahne


Zubereitung:
Zuerst die beiden Böden backen. Für den Biskuitboden eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß mit 2 EL kaltem Wasser steif schlagen. Zum Schluss den Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb kurz unterrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen, auf die Ei-Zucker-Masse sieben und vorsichtig unterziehen. Teig in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig erkalten lassen.

 Schokolade mit der Sahneschmelzen. Ofen auf 180°C vorheizen. Mehl, Kakao, Backpulver und Vanille vermischen und sieben, Zucker hinzufügen. Eiweiß steif aufschlagen. Nun weiche Butter, Eigelb und die Schokomasse in die trockenen Zutaten geben und rühren bis ein homogener Teig entsteht. Zum Schluss das aufgeschlagen Eiweiß unterheben, bis alles untergehoben ist, es sollten keine weißen "Stücke" mehr zu sehen sein. Teig auf die Springform gleichmäßig verteilen. Einmal auf den Boden der Springform hauen, damit evtl. Luftlöcher vermieden werden. Im Ofen ca. 20-30 Minuten bei heruntergestellten 160°C backen. Abkühlen lassen und stürzen.

Für die Füllung Gelatine nach Anleitung vorbereiten. Noisette-Schokolade in Stücke schneiden. Puddingpulver mit 75 ml Milch glatt rühren. 300 ml Milch in einen Topf füllen und zum Kochen bringen. Topf von der Herdplatte nehmen, angerührtes Puddingpulver einrühren. 

Zurück auf die heiße Herdplatte stellen und unter Rühren eine Minute kochen lassen. Herdplatte ausschalten. Noisetteschokolade in den Pudding geben und darin schmelzen. Gelatine ebenfalls im heißen Pudding auflösen. Pudding in eine Schüssel füllen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

 400 g Sahne steif schlagen und in zwei Portionen unter den Pudding heben. Oreos zerbröseln und unterheben. Schokoboden halbieren (von den zweiten Hälften ein bisschen für die Deko aufbewahren) auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Die Hälfte der Puddingcreme auf den Boden streichen und gleichmäßig mit der Hälfte des hellen Biskuitteigs belegen. 

Für die Himbeerfüllung, Himbeeren pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Gelatine nach Anleitung vorbereiten. Mascarpone, Quark, Puderzucker, Vanillezucker und Likör mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt rühren. Himbeeren unterrühren. Gelatine in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen und eine EL der Himbeercreme einrühren. Gelatine-Masse zur restlichen Creme geben und gründlich unterrühren. Creme auf den Boden streichen und den zweiten Boden darauf legen.
Die restliche Hälfte der Puddingcreme auf den Boden streichen und gleichmäßig mit der letzten Hälfte des Schokoboden belegen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Für den Schokomantel der Torte am nächsten Tag die Schokolade gemeinsam mit der Sahne schmelzen. Gut verrühren und abkühlen lassen. Mascarpone, Puderzucker, Vanille und Kakao in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen, nach und nach die abgekühlte Schoko-Sahne-Masse hinzugeben. Springformrand von der Torte entfernen und die Torte mit der Creme gleichmäßig einstreichen. Kühl stellen.


Sahne zusammen mit den Bonbons aufkochen und solange rühren bis alle Bonbons geschmolzen sind und sich mit der Sahne verbunden haben. Kalt rühren und auf die fertig eingestrichene Torte geben. 
Schokobodenreste zerbröseln, in die Mitte geben, Oreos halbieren und rundum dekorieren.
Und jetzt die Leute mit Optik und Geschmack verzaubern. ;-)










Keine Kommentare:

Kommentar posten