Mittwoch, 23. September 2015

Naked Cake

Geburtstagskuchen für meine aller beste Freundin



Guten Freunden schenkt man ein Küsschen, aber der Besten einen Kuchen! 
Meine beste Freundin hat Geburtstag und da muss unbedingt etwas Mehrstöckiges her ;-P
Einen naked Cake wollte ich schon lange machen in Mädchenfarben, mit einer lecker fluffigen Mascarpone-Vanillecreme.

 Wer hätte ihn mehr verdient als sie?

Denn ihr gegenüber kann ich immer ehrlich sein und ich weiß, egal was ich auch tue, sie würde immer hinter mir stehen. 
Wenn es mir schlecht geht, hat sie immer das offene Ohr, das ich dann so dringend brauche. 
Ich kann immer zu ihr kommen, ihr kann ich alles sagen ohne es zu müssen,
denn sie kennt mich besser als ich mich selbst.
Auch wenn ich nichts sage weiß sie was mit mir los ist und trocknet meine Tränen.

Momente mit ihr sind kostbarer als alle anderen Momente.
Wir sind oft sehr unterschiedlich, doch nur so können wir vom anderen lernen und immer die absolut perfekte Mischung finden. 

Ich  habe es in all den Jahren schon oft gesagt, aber jetzt tue ich es nochmal.
Yesim, ich liebe Dich. 
Weil Du so bist wie Du bist. 
Weil dein Herz riesengroß und offen ist. 
Weil Du meine beste Freundin bist und es auch immer sein wirst.



Zutaten:


Für die Tortenböden:
  • 300 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 300 g Zucker
  • 6 Eier
  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • Lebensmitelfarben: Pink, Rosa, Violett 
Für die Creme zum Füllen
  • 100 g Mascarpone 
  • 2 Pckg. Qimiq Classic Vanille
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zum Verzieren
  • Pinker Zucker zum bestreuen


Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen und drei Springformen (12cm Ø, 15cm Ø, 20cm Ø) mit Butter einfetten und mit Mehl stäuben. Beiseite stellen. 

Butter und Zucker mit dem Handrührgerät verrühren, bis alles gut vermischt ist. Eier einzeln zugeben und nach jeder Zugabe gut unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen, sieben und nach und nach unterrühren, bis alles gut vermischt ist. Vanilleextrakt unterrühren und Teig weitere 2 Minuten schlagen.


Teig für jede Form passend in Schüsseln verteilen und mit der jeweiligen Lebensmittelfarbe einfärben, auf die beiden Backformen verteilen, im vorgeheizten Backofen backen.

Mit einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen durch ist. Wenn kein Teig mehr am Zahnstocher kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Für die Creme Qimic, Mascarpone, Zucker und Vanilleextrakt schön cremig aufschlagen. Abdecken und Creme im Kühlschrank aufbewahren.



Kuchen aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und komplett auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Abgekühlte Böden in der Mitte horizontal einmal durchschneiden. 
Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Die Creme auf dem Boden tupfen/spritzen.
Einen Boden darauf setzen und wieder Creme auftupfen. So macht ihr weiter bis ihr den letzten kleinen Boden aufsetzt.


Ich war zu ungeduldig, diee Böden noch zu warm, die Creme noch nicht gut durchgekühlt.
Darum die Schieflage ;-) Habe ihn mit Fleischspießen gerettet ;-P
Passiert mir nicht nocheinmal. 


So sah er dann nach der Vernichtung aus: 


Keine Kommentare:

Kommentar posten